Jeannys bezaubernde welt

 


Seht die Welt durch meine Augen

Auf dem Foto links bin ich zu sehen, rechts der  Namensgeber dieser Homepage ;-)

Die Puddingbrummsel ist eine Figur aus der Augsburger Puppenkiste, aus der Geschichte der „Katze mit Hut“.

Die Katze mit Hut trägt mit Vorliebe große Hüte. Sie versteht es, sich durch eine gekonnte Mischung aus Freundlichkeit, energischem Auftreten, weiblichem Charme und einer kleinen Portion Frechheit in jeder Situation durchzusetzen und die Menschen für sich einzunehmen.

Sie landet per Zufall in dem verschlafenen Städtchen "Stackeln an der Kruke". Und stösst schon bald auf die "Backpflaumenallee" ein altes, leerstehendes, aber voll möbliertes Haus. Es gefällt ihr so gut, dass sie sich kurzerhand entschließt einzuziehen. Bald finden sich erste Mitbewohner für die Katze: Marianne, das Dudelhuhn und Kapitän Knaak, ein zur See gefahrener Hund.

Von da an beginnt die Katze als Hausmutter und gute Seele Familienmitglieder zu „sammeln“. Teils findet sie sie, teils laufen sie der Gemeinschaft zu. Jeder findet seinen Platz im Haus und wird von den anderen mit all seinen Eigenarten akzeptiert.

Der Zappergeck, ein kleines freches Reptil einer ausgestorbenen Art.

Baby Hübner, ein musikalisches, aber ziemlich talentloses Wildschweinkind.

Der Stolpervogel und die Zwillingsbrüder Erbsenstein, zwei geniale Erfinder mit steifen Hüten, die man oft pfeifen, aber beinahe nie sprechen hört.

Das Lama, ein gut erzogenes, etwas einfältiges Tier, das oft einschläft und im Schlaf rückwärts geht.

Der Hundertfuß, ein sehr lichtscheues, nachtaktives Wesen, das mit seiner Sammlung ausgebrannter Glühlampen im verdunkelten Wohnzimmer des Hauses einzieht.

Und natürlich die Puddingbrummsel, ein großes hummelartiges Insekt mit einer Vorliebe für Pudding, jeglicher Art.



„ Brumms, brumms, brummsel, Schokopudding, Vanillepudding, brumms, brumms, ich bin die Puddingbrummsel“